Home > Aktuelles > Presse > Meldungen

Gesundheitswelt Chiemgau: Erneut zwei Qualitäts-Zertifikate

Die Prüfung ist erneut bestanden und zwar exzellent. Seit April 2017 sind die Klinik St. Irmingard, die Simssee Klinik und das Ambulante Reha- und Gesundheitszentrum Rosenheim nach der neuen, internationalen Norm für Qualitätsmanagementsysteme (DIN EN ISO 9001:2015) zertifiziert. Damit sind sie Vorreiter im internationalen Vergleich. Um den Qualitätsgedanken zuverlässig im Unternehmen zu verankern, sind die Reha-Bereiche der medizinischen Unternehmen der Gesundheitswelt Chiemgau AG (GWC AG) im Frühjahr diesen Jahres zusätzlich nach den Richtlinien der Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation (BAR) erfolgreich rezertifiziert worden.

 

Die medizinischen Unternehmen der GWC AG nutzen die Möglichkeiten des Qualitätsmanagements zur ständigen Verbesserung im Sinne der Patienten und auch der Mitarbeiter bereits seit vielen Jahren. Strukturen, Prozesse und die ökonomische Nutzung der Ressourcen werden permanent und systematisch überwacht und optimiert. Dabei beschränken sich die beiden Kliniken und das Ambulante Rehazentrum nicht nur auf ihr internes Qualitätsmanagement. In regelmäßigen Abständen unterziehen sie sich der strengen Prüfung externer, unabhängiger Zertifizierungsgesellschaften. Die erhaltenen Gütesiegel sollen die Leistungsfähigkeit des Hauses für Kostenträger, Patienten, der Öffentlichkeit, den Kooperationspartnern als auch den Mitarbeitern transparenter und nachvollziehbarer machen. Der inhaltliche Schwerpunkt der jetzt kürzlich durchgeführten BAR-Zertifizierung liegt im Bereich Patientenorientierung. Damit wird belegt, dass die Patienten auf eine hohe Behandlungsqualität in den medizinischen Einrichtungen der GWC AG vertrauen können.

 

Noch herausfordernder als die erste Zertifizierung ist in der Regel die Re-Zertifizierung, mit der ein strengeres Verfahren einhergeht. Die Begehungen vor Ort wurden durch zwei Fachleute durchgeführt, welche jeweils über eine langjährige Berufserfahrung im Rehabilitationsbereich sowie im Qualitätsmanagement verfügen. Sie überprüften, ob die tägliche Praxis in der jeweiligen Einrichtung dem entspricht, was im Qualitätsmanagementhandbuch dargestellt wird und ob das Qualitätsmanagementsystem den Kriterien für eine erfolgreiche Re-Zertifizierung genügt. Im Mittelpunkt der insgesamt einwöchigen Besichtigungen standen unterschiedlich ausgewählte Abteilungen, Stationen und Bereiche. Vor Ort wurden in Gesprächen mit den jeweils dort tätigen Mitarbeitern die einzelnen Arbeitsvorgänge und die Dokumentation aller Abläufe überprüft sowie die Kenntnis über Standards, Verfahrensanweisungen und Richtlinien abgefragt. Bewertet wurden alle Schritte des Klinikbetriebes von der Aufnahme bis zur Weiterbetreuung nach der Entlassung. Dabei prüfte die Zertifizierungsgesellschaft beispielsweise Fragen wie „Wie ist die Zusammenarbeit der unterschiedlichen Fachbereiche?“, „Wie wird mit Fehlern umgegangen?“ oder „Welche Kennzahlen können als Beleg für die Qualitätsverbesserung vorgelegt werden?“.

Bei der diesjährigen Rezertifizierung bestätigten die Auditoren den medizinischen Unternehmen der GWC ein hoch entwickeltes Qualitätsmanagementsystem und einen sehr effektiv gelebten Qualitätsstandard. Besondere Stärken wurden der Patienten- und Mitarbeiterorientierung bescheinigt. Qualität ist in der Gesundheitswelt Chiemgau Chefsache, die Verantwortung für die Qualität der Dienstleistung ist auf Vorstands- und

Geschäftsführungsebene verankert. Das beweisen die Zertifizierungen einmal mehr eindrucksvoll.

Auf diesem Erfolg werden sich die beiden Kliniken und das Rehazentrum aber nicht ausruhen. „Das Lob der Auditoren ist ein Ansporn, auch in Zukunft höchste Ansprüche an uns selbst zu stellen“, so Dietolf Hämel, Vorstand Medizin der GWC AG und Geschäftsführer der Klinik St. Irmingard in Prien a. Chiemsee. „Es bestätigt unsere Meinung, dass die qualitativ bestmögliche Versorgung der Patienten im Vordergrund stehen muss.“ Christine Wagner, Geschäftsführerin der Simssee Klinik Bad Endorf, ergänzt: „Obwohl jede Re-Zertifizierung noch anspruchsvoller ist als die vorangegangene, konnten wir den Auditoren zeigen, dass wir uns trotz des bereits hohen Standards in unseren Häusern, immer noch weiter verbessern wollen und können“.

Beide zollten der Belegschaft ihren uneingeschränkten Respekt. „Beeindruckend, was die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter geleistet haben. Sie arbeiten unermüdlich, bei immer schwieriger werdenden Rahmenbedingungen und steigenden Arbeitsbelastungen. Sie leisten jeden Tag quantitativ und qualitativ hervorragende Arbeit. Es wird auch weiterhin unser Ziel sein, trotz der schwierigen Bedingungen im Gesundheitswesen das Wohl unserer Patienten in den Mittelpunkt unserer Verantwortung zu stellen“, so Hämel und Wagner unisono.

Foto (GWC AG) von links: Christine Wagner (Geschäftsführerin Simssee Klinik), Brigitte Schorsten (Ressortleiterin Zentrales Qualitätsmanagement und Risikomanagement) und Dietolf Hämel (Vorstand Medizin GWC AG und Geschäftsführer Klinik St. Irmingard).

 

Informationen zur Gesundheitswelt Chiemgau

Die Gesundheitswelt Chiemgau betrachtet Gesundheit als wichtigste Ressource des Menschen. Sie bietet ein einzigartiges Leistungsspektrum rund um die Bereiche Medizin, Rehabilitation, Prävention und Wellness. Ziel ist die langfristige und umfassende Wiederherstellung und Erhaltung der Gesundheit und des Wohlbefindens der Patienten und Gäste. Die Zielsetzung lautet: modernste gesundheitliche Prävention unter ganzheitlicher Betrachtungsweise.

Zur Unternehmensgruppe Gesundheitswelt Chiemgau gehören die Simssee Klinik in Bad Endorf mit dem Ambulanten Reha- und Gesundheitszentrum und dem Zentrum für Sport- und Rehabilitationsdiagnostik, das Ambulante Reha- und Gesundheitszentrum Rosenheim, die Klinik St. Irmingard in Prien am Chiemsee, die Klinik ChiemseeWinkel in Seebruck am Chiemsee, die Chiemgau Thermen Bad Endorf mit dem Fitness- und Gesundheitszentrum PROMOVEO, das Thermenhotel Ströbinger Hof****, der Kultursaal am Park und die Gesundheitsakademie Chiemgau in Bad Endorf mit mittlerweile über 1.100 Mitarbeitern.

www.gesundheitswelt.de